Sat1 über Ausbildung bei Ufer

grenzüberschreitende Ausbildung UFERSat1 berichtete in der Sendung „17:30 live“ am 27.01.15 zur grenzüberschreitenden Ausbildung bei Ufer. Dank einer engen Zusammenarbeit zwischen IHK, CCI (Chambre de Commerce), Arbeitsagentur und Pôle emploi können französische Auszubildende bei Ufer seit kurzem ihren schulischen Part in Frankreich und den praktischen Teil in Deutschland absolvieren. Dies erleichtert den Auszubildenden das Erlernen des theoretischen Wissens an einer französischen Berufsschule in ihrer Muttersprache. Zugleich genießen die Programmteilnehmer eine top fachliche Ausbildung bei Ufer in Landau.

Nach zwei Jahren erhalten die Azubis den Abschluss „Gestionnaire d’unité commerciale “(CCI) in Frankreich. Optional kann im dritten Jahr an einer deutschen Berufsschule der Abschluss zum „Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel“(IHK) gemacht werden.

Bei Ufer sind französisch sprechende Mitarbeiter aufgrund eines großen Kundenkreises in Frankreich und Luxemburg seit jeher willkommen. Durch das „double diplôme“ gibt Ufer Jugendlichen aus dem Elsass eine Chance im regional führenden Großhandel für Haustechnik und Stahl Karriere zu machen.

Sie interessieren sich für eine Ausbildung mit „double diplôme“ bei Ufer? Hier geht es zur Stellenausschreibung.

Gerne können Sie auch die verantwortliche Mitarbeiterin in unserem Hause direkt kontaktieren:
Frau Lea Strack
06341 / 974 – 240
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.